MTB-Alpencross-Touren/Anbieter/Veranstalter


X
Anbieter / Mountainbike-Reisen / TransAlp

COVID-Info » Geld zurück Garantie
Gilt zum Tourstart eine Reisewarnung in eines der bereisten Länder, wird umgehend und in voller Höhe erstattet.

Diese Website verwendet Cookies. Mit Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen


+49.89.20335275 (Mo-Do: 13-19.°° Uhr)
Per Kontaktformular im Büro erreichbar Mo-Sa
Mountainbike-Reisen / Alpencross
Kunden-Feedbacks Covidinfo
Programm Alpencross Singletrail-Rundtouren Wunsch-TransAlp Flugreisen Service Team Kontakt


2-Level Dolomitencross

MTB-Alpencross ab St.Vigil zum Gardasee-Riva


Reise-Hauptseite: 2-Level DOLOMITEN
Etappendetails
 
Teilnehmer-Feedbacks



Etappenorte


Start: in San Vigilio

1. Arabba

2. Moena

3. San Martino

4. Levico

5. Folgaria

6. Torbole (Gardasee)

Tourverlauf: Strecke-1 / Strecke-2 größere Kartenansicht



Vario-1 Höhenprofil zum 2-Level Dolomiten-Alpencross


Vario-2 Höhenprofil zum 2-Level Dolomiten-Alpencross


Anreise-/ Startlogistik:
Am Samstag 15:45 Uhr begrüßen wir Sie herzlich in Ehrwald/bei Garmisch zum 2-Level Dolomitencross. Die Autos können gleich hier auf dem Treffparkplatz sicher abgestellt werden. Unser Shuttlebus fährt Sie dann rüber zum Tourstartort nach St.Vigil/Kronplatz. Nach dem Abendessen nette Vorstellungsrunde. Sonntag früh vor dem Hotel noch nettes Gruppenfoto und um 09:00 Uhr gehts los Richtung Süden.


Hinweis:
Folgend genannte Tageshöhenmeter müssen effektiv getreten werden (Lifte/Shuttles sind nicht einberechnet).



 1. Tag  Strecke-1: Dolomiten-Blick Pralongia 1190 Hm » 35 Km

gemütliches einrollen am Sonntag-Morgen ab St. Vigil auf kleiner/einsamer Asphaltstraße (teilw. Flowtrails) bis zur Pederühütte » jetzt Schotterweg hinauf, weiter auf gleicher Strecke wie Vario 2, später dann leichter per Liftauffahrt rauf bis Pralongia » hier oben leichtes Singletrails und Schotterwege » Abfahrt auf einsamer Passstraße zum Tagesziel Arabba (Profilpunkt: A)

 Strecke-2: Fanes-Nationalpark - Eldorado für Mountainbiker 1650 Hm » 49 Km

Start auf flowigem Singletrail und kleiner Nebenstraße bis Pederühütte » weiter auf Schotter über Faneshütte hinauf bis zum Limojoch (1) » auf Schotter vorbei am wunderschönen Limosee zur Fanesalm » nun folgt längere Trailabfahrt (ersten ca. 200Hm für Fahrtechnikliebhaber), dann weiter auf Flowtrail bis Rif. Capanna Alpina (hier Mittagspause) » danach auf Trails/Schotter weiter runter bis St.Kassian » ab hier angenehm fahrbare Schotterauffahrt bis Rif. Pralongia (2 / Kuchenpause) » es folgt nun schöner Singletrail bis direkt nach Arabba (A)



 2. Tag  Strecke-1: Auf das Dach Ihrer Dolomiten-Tour » 2450 m 820 Hm » 40 Km

anfänglich Asphalt, dann auf gut fahrbarem Schotterweg mit Singletrailanteilen, später weiter auf Passstr. bis hinauf zum Passo Pordoi » ab dort kleiner Trail- und Panorama-Abstecher Richtung Bindelweg-Hütte (3) » nach Panorma (Foto)Pause vor mächtigem Marmolada-Gletscher gehts auf gleichem Panoramaweg Stück zurück » dann folgt schöne Abfahrt auf Schotterwegen, Skipisten, Trailabkürzer nach Canazei, ab hier auf nett angelegten Radwegen zum nächsten Etappenort: Moena

 Strecke-2: berühmter Bindelweg am Eispanzer Marmolada vorbei 1330 Hm » 51 Km

Heute gehts zunächst Stück hinauf auf Asphalt, später auf Schotter/dann Singletrail immer unterhalb vom mächtigen Bergmassiv bis zur Vescovo-Scharte » ab hier Fahrspaß auf Bindelweg (3) mit traumhaftem Blick auf den Marmolada-Gletscher » es folgt fahrtechnische Trailabfahrt runter zum Fedaia-Stausee (hier Mittagspause) » weiter auf herrlichen Trails und Schotterwegen durch Waldstück bis runter nach Canazei » nun auf Schotterwegen, teils Pfaden durchs Val di Fassa bis nach Moena (Punkt: B)



 3. Tag  Strecke-1: Mittendrin im Dolomitengebirge 850 Hm » 40 Km 

Start auf kleinen Nebenwegen unterhalb vom gewaltigen Latemar-Gebirge zur Liftstation (aufwärts ca. 800 Hm), hinauf Richtung Rifugio Lucia (4) » längere Zeit über Panorama-Platow dann Schotterabfahrt nach Panaveggio » durch Val Venegia hinauf auf Schotter zur Baita Segantini (5) , einem der wohl schönsten Flecken der Dolomiten, angenehme Schotterfahrt bis Passo Rollo, nun Passstr. mit Trailabkürzern nach San Martino (C)

 Strecke-2: Beeindruckender 'Pale di San Martino 1550 Hm » 49 Km

anfänglich steile Schotterauffahrt zum Pso. Lucia (4) » oben genießen Sie einen traumhaften 360° Panoramablick und biken auf der Naturpark-Hochebene durch einen riesigen Fichtenwald » es folgt langer Singletrail hinab nach Panaveggio » durchs Val Venegia gehts nun hinauf auf Schotter zur Pause Baita Segantini (5) mit beeindruckendem Blick zum berühmten 'Pale di San Martino' und 'Mt. Mulaz' » gestärkt geht es jetzt über viele Trailvarianten/Schotter/Passstr. zum nächsten Etappenziel in den bekannten Skiort San Martino (C)



 4. Tag  Strecke-1: Geschichtsträchtiger Passo Cinque Croci (5 Kreuze) 1390 Hm » 88 Km

zuerst Stück bergab in San Martino dann Liftauffahrt auf Malga Tognola (6) » erst Skipiste runter dann auf Flowtrails rüber nach Caoria » es folgt längere angenehm fahrbare Schotterauffahrt zum berühmten 5-Kreuze-Pass (7) » Abfahrt anfänglich auf Schotter später flotte Abfahrt auf kleiner Nebenstraße bis runter nach Borgo » letzter Tagesabschnitt auf teils neu angelegten Radwegen bis zum Hotel im Ort Levico (Punkt: D)

 Strecke-2: Geschichtsträchtiger Passo Cinque Croci (5 Kreuze) 1790 Hm » 83 Km 

Tourstart auf Schotter hinauf zur Malga Tognola (6) » anfänglich fahrtechnische Trailabfahrt » später gehts weiter auf schönen Trailpassagen bis runter nach Caoria » es folgt kurze Auffahrt durch Sackgassental bis Ende zum Rifugio/Mittagspause » jetzt weiter rauf auf alter Militärstraße (Schotter) aus dem 1. Weltkrieg bis zum berühmten 5-Kreuze-Pass (7) » es folgt laaaange Abfahrt » zunächst Schotter, später schöner Singletrail » der letzte Teil des Tages führt auf Nebenstraßen/Radwegen bis zum Etappenziel nach Levico (Punkt: D)



 5. Tag  Strecke-1: Über legendären Kaiserjägerweg 1680 Hm » 45 Km

Auf Nebenstraßen/Radwegen gehts durchs Val Sugana bis zum berühmt berüchtigtem Kaiserjägerweg (8) » hinauf auf schmaler, Serpentinen-Asphaltstraße mit kleinen Tunneln zur Passhöhe » ab jetzt Belagwechsel zw. Trails/Waldwegen, Asphalt/Schotter rauf & runter bis Passo del Sommo, nach Kaffee & Kuchen-Pause gehts zum berühmten Fort aus dem 1. WK (9) » abschließend auf Nebenstraße+Schotter nach Folgaria (E)

 Strecke-2: Über legendären Kaiserjägerweg zum Forte del Sommo 1770 Hm » 45 Km

Auf Nebenstraßen/Radwegen gehts durchs Val Sugana bis zum Einstieg Kaiserjägerweg » hinauf auf schmaler, teils enger Serpentinen-Asphaltstraße (8) mit kleinen Tunneln zur Passhöhe » ab jetzt Belagwechsel zw. Trails/Waldwegen, Asphalt/Schotter rauf & runter über Pso. Sommo bis zur alten Festung 'Forte Dosso del Sommo' » hier bestaunen Sie die ehemalige Festung aus dem 1. WK (9) » es folgt nach kurzer Schotterpassage der Abschlusstrail hinab zum Etappenort bei Folgaria (E)



 6. Tag  Strecke-1: 360° Blick vom Finonchio zum Tourziel Gardasee 600 Hm » 50 Km

heute gehts los mit Schotterauffahrt zum Mt. Finonchio (10) » folgende Abfahrt auf Schotter, später einsame kleiner Asphaltweg durch Wald hinab ins Valle di Adige » auf interessant angelegten Radwegen gehts noch mal hinauf zum Passo San Giovanni (11) von dort sieht man bereits den Gardasee » abschließend gehts über historischem Römerweg zum beliebten Tourziel/Gardasee » jetzt Anstoßen auf das Erlebte

 Strecke-2: über Bikers-Lieblingsberg Mt. Velo zum Gardasee 1550 Hm » 59 Km

heute gehts los mit Schotterauffahrt zum Mt. Finonchio (10) » es folgt laaange Trailabfahrt (ca. 1300 Hm!) über Wiesen/Schotter und vielen Trailpassagen bis Rovereto » jetzt schlängeln wir uns auf schmaler Passstr. rauf bis zur letzten Passhöhe Santa Barbara (12) » die letzte Abfahrt beginnt mit Karrenweg dann Schotter und zum Abschluss folgt Abschluss-Singletrail mit schönen Blicken auf den Gardasee » über kleine Nebenstraße/Radweg gehts zum Jubeln direkt in den Gardasee !


Herzlich Willkommen am traumhaften Lago di Garda & Gratulation.

Sie haben etwas Großartiges geschafft und eine tolle Alpencross-Erinnerung für die Ewigkeit.
Herzlichen Glückwunsch zum Alpencross-Erlebnis.



 Rücktransfer

Samstag nach dem Frühstück startet die Heimfahrt im klimatisierten Bus zum Startort mit Ankunft früher Nachmittag.
Die Bikes werden unzerlegt in Decken gehüllt, liebevoll im Heck verladen.



Reise* jetzt buchen


*Anzahlung 20% eine Woche nach Rechnungszustellung/Rest 4 Wochen vor Reisebeginn (exkl. Tourismusabgabe/Hotel-Kurtaxe)


Reise-/ Tourprogramm Jahresübersicht
Irrtümer, Anpassungen vorbehalten


     



» Sitemap +49.89.20335275 (Mo-Do: 13-19.°° Uhr)
» alle Radtouren » Kontakt-/ Reiseanfrage
» Newsletter erhalten
» Teilnehmer-Rezensionen (online)
» Teilnehmer-Feedbacks (direkt an uns) » Impressum » Websitenutzung » Datenschutz » AGB
» Reisepreis-Rabattaktion zum Firmenjubiläum Anbieter und Veranstalter von Mountainbike-Reisen


© -BikeReisen / München 2001-2022