MTB-Alpencross-Touren/Anbieter/Veranstalter


X
Anbieter / Mountainbike-Reisen / TransAlp

Termine 2023 bereits Online » Einzelzimmer-Garantie!
Klassisch "BioBike" und eBike-Alpencross
Kleine Gruppen / schöne Hotels / eigene JOKO-Begleit Servicebusse
- - -

Mit Nutzung unserer Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Details in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen


+49.89.20335275 (Mo-Do: 13-19.°° Uhr)
Per Kontaktformular im Büro erreichbar Mo-Sa
Mountainbike-Reisen / Alpencross 2023
Kunden-Feedbacks Covidinfo
Programm Alpencross Singletrail-Rundtouren Wunsch-TransAlp Flugreisen Service Team Kontakt


2-Level Dolomitencross

MTB-Alpencross ab St.Vigil zum Gardasee-Riva


Reise-Hauptseite: 2-Level DOLOMITEN
Etappendetails
 
Teilnehmer-Feedbacks



Etappenorte


Start: in San Vigilio

1. Arabba

2. Moena

3. San Martino

4. Levico

5. Folgaria

6. Torbole (Gardasee)

Tourverlauf: Strecke-1 / Strecke-2 größere Kartenansicht



Vario-1 Höhenprofil zum 2-Level Dolomiten-Alpencross


Vario-2 Höhenprofil zum 2-Level Dolomiten-Alpencross


Anreise-/ Startlogistik:
Am Samstag 15:45 Uhr begrüßen wir Sie herzlich in Ehrwald/bei Garmisch zum 2-Level Dolomitencross. Die Autos können gleich hier auf dem Treffparkplatz sicher abgestellt werden. Unser Shuttlebus fährt Sie dann rüber zum Tourstartort nach St.Vigil/Kronplatz. Nach dem Abendessen nette Vorstellungsrunde. Sonntag früh vor dem Hotel noch nettes Gruppenfoto und um 09:00 Uhr gehts los Richtung Süden.


Hinweis:
Folgend genannte Tageshöhenmeter müssen effektiv getreten werden (Lifte/Shuttles sind nicht einberechnet).



 1. Tag  Strecke-1: Dolomiten-Blick Pralongia 1190 Hm » 35 Km

gemütliches einrollen am Sonntag-Morgen ab St. Vigil auf kleiner/einsamer Asphaltstraße (teilw. Flowtrails) bis zur Pederühütte » jetzt Schotterweg hinauf, weiter auf gleicher Strecke wie Vario 2, später dann leichter per Liftauffahrt rauf bis Pralongia » hier oben leichtes Singletrails und Schotterwege » Abfahrt auf einsamer Passstraße zum Tagesziel Arabba (Profilpunkt: A)

 Strecke-2: Fanes-Nationalpark - Eldorado für Mountainbiker 1650 Hm » 49 Km

Start auf flowigem Singletrail und kleiner Nebenstraße bis Pederühütte » weiter auf Schotter über Faneshütte hinauf bis zum Limojoch (1) » auf Schotter vorbei am wunderschönen Limosee zur Fanesalm » nun folgt längere Trailabfahrt (ersten ca. 200Hm für Fahrtechnikliebhaber), dann weiter auf Flowtrail bis Rif. Capanna Alpina (hier Mittagspause) » danach auf Trails/Schotter weiter runter bis St.Kassian » ab hier angenehm fahrbare Schotterauffahrt bis Rif. Pralongia (2 / Kuchenpause) » es folgt nun schöner Singletrail bis direkt nach Arabba (A)



 2. Tag  Strecke-1: Auf das Dach Ihrer Dolomiten-Tour » 2450 m 820 Hm » 40 Km

anfänglich Asphalt, dann auf gut fahrbarem Schotterweg mit Singletrailanteilen, später weiter auf Passstr. bis hinauf zum Passo Pordoi » ab dort kleiner Trail- und Panorama-Abstecher Richtung Bindelweg-Hütte (3) » nach Panorma (Foto)Pause vor mächtigem Marmolada-Gletscher gehts auf gleichem Panoramaweg Stück zurück » dann folgt schöne Abfahrt auf Schotterwegen, Skipisten, Trailabkürzer nach Canazei, ab hier auf nett angelegten Radwegen zum nächsten Etappenort: Moena

 Strecke-2: berühmter Bindelweg am Eispanzer Marmolada vorbei 1330 Hm » 51 Km

Heute gehts zunächst Stück hinauf auf Asphalt, später auf Schotter/dann Singletrail immer unterhalb vom mächtigen Bergmassiv bis zur Vescovo-Scharte » ab hier Fahrspaß auf Bindelweg (3) mit traumhaftem Blick auf den Marmolada-Gletscher » es folgt fahrtechnische Trailabfahrt runter zum Fedaia-Stausee (hier Mittagspause) » weiter auf herrlichen Trails und Schotterwegen durch Waldstück bis runter nach Canazei » nun auf Schotterwegen, teils Pfaden durchs Val di Fassa bis nach Moena (Punkt: B)



 3. Tag  Strecke-1: Mittendrin im Dolomitengebirge 850 Hm » 40 Km 

Start auf kleinen Nebenwegen unterhalb vom gewaltigen Latemar-Gebirge zur Liftstation (aufwärts ca. 800 Hm), hinauf Richtung Rifugio Lucia (4) » längere Zeit über Panorama-Platow dann Schotterabfahrt nach Panaveggio » durch Val Venegia hinauf auf Schotter zur Baita Segantini (5) , einem der wohl schönsten Flecken der Dolomiten, angenehme Schotterfahrt bis Passo Rollo, nun Passstr. mit Trailabkürzern nach San Martino (C)

 Strecke-2: Beeindruckender 'Pale di San Martino 1550 Hm » 49 Km

anfänglich steile Schotterauffahrt zum Pso. Lucia (4) » oben genießen Sie einen traumhaften 360° Panoramablick und biken auf der Naturpark-Hochebene durch einen riesigen Fichtenwald » es folgt langer Singletrail hinab nach Panaveggio » durchs Val Venegia gehts nun hinauf auf Schotter zur Pause Baita Segantini (5) mit beeindruckendem Blick zum berühmten 'Pale di San Martino' und 'Mt. Mulaz' » gestärkt geht es jetzt über viele Trailvarianten/Schotter/Passstr. zum nächsten Etappenziel in den bekannten Skiort San Martino (C)



 4. Tag  Strecke-1: Geschichtsträchtiger Passo Cinque Croci (5 Kreuze) 1390 Hm » 88 Km

zuerst Stück bergab in San Martino dann Liftauffahrt auf Malga Tognola (6) » erst Skipiste runter dann auf Flowtrails rüber nach Caoria » es folgt längere angenehm fahrbare Schotterauffahrt zum berühmten 5-Kreuze-Pass (7) » Abfahrt anfänglich auf Schotter später flotte Abfahrt auf kleiner Nebenstraße bis runter nach Borgo » letzter Tagesabschnitt auf teils neu angelegten Radwegen bis zum Hotel im Ort Levico (Punkt: D)

 Strecke-2: Geschichtsträchtiger Passo Cinque Croci (5 Kreuze) 1790 Hm » 83 Km 

Tourstart auf Schotter hinauf zur Malga Tognola (6) » anfänglich fahrtechnische Trailabfahrt » später gehts weiter auf schönen Trailpassagen bis runter nach Caoria » es folgt kurze Auffahrt durch Sackgassental bis Ende zum Rifugio/Mittagspause » jetzt weiter rauf auf alter Militärstraße (Schotter) aus dem 1. Weltkrieg bis zum berühmten 5-Kreuze-Pass (7) » es folgt laaaange Abfahrt » zunächst Schotter, später schöner Singletrail » der letzte Teil des Tages führt auf Nebenstraßen/Radwegen bis zum Etappenziel nach Levico (Punkt: D)



 5. Tag  Strecke-1: Über legendären Kaiserjägerweg 1680 Hm » 45 Km

Auf Nebenstraßen/Radwegen gehts durchs Val Sugana bis zum berühmt berüchtigtem Kaiserjägerweg (8) » hinauf auf schmaler, Serpentinen-Asphaltstraße mit kleinen Tunneln zur Passhöhe » ab jetzt Belagwechsel zw. Trails/Waldwegen, Asphalt/Schotter rauf & runter bis Passo del Sommo, nach Kaffee & Kuchen-Pause gehts zum berühmten Fort aus dem 1. WK (9) » abschließend auf Nebenstraße+Schotter nach Folgaria (E)

 Strecke-2: Über legendären Kaiserjägerweg zum Forte del Sommo 1770 Hm » 45 Km

Auf Nebenstraßen/Radwegen gehts durchs Val Sugana bis zum Einstieg Kaiserjägerweg » hinauf auf schmaler, teils enger Serpentinen-Asphaltstraße (8) mit kleinen Tunneln zur Passhöhe » ab jetzt Belagwechsel zw. Trails/Waldwegen, Asphalt/Schotter rauf & runter über Pso. Sommo bis zur alten Festung 'Forte Dosso del Sommo' » hier bestaunen Sie die ehemalige Festung aus dem 1. WK (9) » es folgt nach kurzer Schotterpassage der Abschlusstrail hinab zum Etappenort bei Folgaria (E)



 6. Tag  Strecke-1: 360° Blick vom Finonchio zum Tourziel Gardasee 600 Hm » 50 Km

heute gehts los mit Schotterauffahrt zum Mt. Finonchio (10) » folgende Abfahrt auf Schotter, später einsame kleiner Asphaltweg durch Wald hinab ins Valle di Adige » auf interessant angelegten Radwegen gehts noch mal hinauf zum Passo San Giovanni (11) von dort sieht man bereits den Gardasee » abschließend gehts über historischem Römerweg zum beliebten Tourziel/Gardasee » jetzt Anstoßen auf das Erlebte

 Strecke-2: über Bikers-Lieblingsberg Mt. Velo zum Gardasee 1550 Hm » 59 Km

heute gehts los mit Schotterauffahrt zum Mt. Finonchio (10) » es folgt laaange Trailabfahrt (ca. 1300 Hm!) über Wiesen/Schotter und vielen Trailpassagen bis Rovereto » jetzt schlängeln wir uns auf schmaler Passstr. rauf bis zur letzten Passhöhe Santa Barbara (12) » die letzte Abfahrt beginnt mit Karrenweg dann Schotter und zum Abschluss folgt Abschluss-Singletrail mit schönen Blicken auf den Gardasee » über kleine Nebenstraße/Radweg gehts zum Jubeln direkt in den Gardasee !


Herzlich Willkommen am traumhaften Lago di Garda & Gratulation.

Sie haben etwas Großartiges geschafft und eine tolle Alpencross-Erinnerung für die Ewigkeit.
Herzlichen Glückwunsch zum Alpencross-Erlebnis.



 Rücktransfer

Samstag nach dem Frühstück startet die Heimfahrt im klimatisierten Bus zum Startort mit Ankunft früher Nachmittag.
Die Bikes werden unzerlegt in Decken gehüllt, liebevoll im Heck verladen.



Reise* jetzt buchen


*Anzahlung 20% eine Woche nach Rechnungszustellung/Rest 4 Wochen vor Reisebeginn (exkl. Tourismusabgabe/Hotel-Kurtaxe)


Reise-/ Tourprogramm Jahresübersicht 2023
Irrtümer, Anpassungen vorbehalten


     



» Sitemap +49.89.20335275 (Mo-Do: 13-19.°° Uhr)
» alle Radtouren » Kontakt-/ Reiseanfrage
» Newsletter erhalten
» Teilnehmer-Rezensionen (online)
» Teilnehmer-Feedbacks (direkt an uns) » Impressum » Websitenutzung » Datenschutz » AGB
» Reisepreis-Rabattaktion zum Firmenjubiläum Anbieter und Veranstalter von Mountainbike-Reisen


© -BikeReisen / München 2001-2022